+++Michael Wegener übernimmt den Co Trainer Posten beim SCH+++

Der SCH legt weiter nach und holt mit Michael Wegener eine ehemaligen Spieler an die Seite von Cheftrainer Daniel Papst.

+++SCH verpflichtet Maximilian Groß vom SV Dingelstädt+++

+++++SCH verpflichtet Maximilian Groß vom SV Dingelstädt+++++
Der 1. SC 1911 Heiligenstadt holt sich ordentlich Talent in seine Reihen. Mit

Maximilian Groß

kommt ein junger dynamische Spieler des 2000er Jahrgang in die Kreisstadt. Der 1. SC 1911 Heiligenstadt freut sich über einen weiteren Baustein für den Thüringenligakader.

++++ Winterpause ++++

Der Thüringer Fussball Verband hat am Freitagabend auf einer Videokonferenz beschlossen, an der auch andere Vertreter von Verbandsliga-Teams teilnahmen, dass ab sofort die Winterpause beginnt.

Wann zu Beginn des neuen Jahres der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, ist noch offen. Sobald wir konkrete Informationen haben, werden wir euch auf unseren sozialen Medien informieren.

+++++SCH erneut nur mit Punkteteilung – Sternadel hält Elfmeter+++++

Drei Punkte waren anvisiert und nach dem heutigen Spielverlauf durchaus möglich, aber nach einem frühen Rückstand gelang es lediglich Alexander Rohner den Torerfolg für die blau weißen Farben zu verzeichnen. Möglich war heute sicher mehr und so bleibt die Sehnsucht nach dem ersten Saisondreier weiter bestehen. Glück hatte man, dass der Gastgeber vor der Halbzeit nicht per Elfmeter erhöhte, denn Fänger Sternadel hielt souverän. Nächstes Wochenende empfängt der SCH die Mannschaft von Erfurt Nord und will den ersten Saisonsieg einfahren.
SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen e.V.

– 1.SC 1911 Heiligenstadt 1:1 (1:1)

SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen
Tiffert – Pusch – Auerbach – Cepa – Ränke – Schmidt – Heide (57. Hennig) – Schwabe (46. Hinsche) – Weber – Halusa – Kammlott
SC Heiligenstadt
Sternadel – Schröter (61. Wilhelm) – Heinevetter – Rhöse – Kränzel – Henkel (39. Rohner) – Marx – Lerch – Hausner – Berger – Möhlhenrich (73. Bah)
Schiedsrichter
Blasse
Zuschauer
118
Tore
1:0 Weber (3.), 1:1 Rohner (40.)

+++++Spitzenreiter – Reserve siegt 3:1+++++

Unsere Reserve fährt den ersten Heimsieg der noch jungen Saison ein und gewinnt durchaus verdient mit 3:1. Christopher Weiss und zweifach Amat Bah finalisierten.
1.SC 1911 Heiligenstadt – VfB 1922 Bischofferode 3:1 (1:1)
SC Heiligenstadt
Wagner – Fuchs (52. Herold) – Semper – A. Aschoff – Schaar – Weiss – Dombrowicz (90. Pospischil) – Haberzettel (62. Scherzberg) – Neuschl – Bah – Bust
SG VFB Bischofferode
Kielholz – M. Böttcher (54. Zwätz)- Wiemuth – Kellner – Lemke – Czosnyka – Klingebiel – Zahnjel (75. Schmidt) – Müller (46. J. Böttcher) – Al Toeme – Dornieden
Schiedsrichter
Ibold
Zuschauer
62
Tore
0:1 Al Toeme (25.), 1:1 Weiss (37.), 2:1 Bah (58.), 3:1 Bah (90.)

+++Reserve lässt den Puls in die Höhe schnellen – Dramatischer Auswärtssieg zum Saisonauftakt+++

 

Wahnsinn SCH!!! Mit 4:3 gewinnt unsere Reserve bei der

BSV Blau Weiß 22 Lengenfeld unterm Stein e.V.

und gestaltet den Punktspielauftakt hochdramatisch, aber am Ende erfolgreich. Alexander Aschoff brachte unsere Elf hochverdient mit 1:0 in Führung und man hatte an dem Tag den Eindruck, dass hier nicht sehr viel aus Heiligenstädter Sicht anbrennen wird, aber mal wieder weit gefehlt, denn der Gastgeber kam durch zwei individuelle Fehler zur 2:1 Führung. Noch dazu schied Keeper Korbinian Jakob verletzt aus und musste durch Feldspieler Florian Pospischill ersetzt werden, der seine Sache aber sehr gut machte. Mit dem genannten Ergebnis ging es in die Halbzeit und hier wurde sich auf die zweiten 45. Minuten eingeschworen. Mit viel Wucht kam man aus der Kabine und erzielte den 2:2 Ausgleich durch Marius Lamczyk. Amat Bah bereitete exzellent vor. Jetzt rollte der Preiss Express, wobei der Gastgeber immer wieder zu nicht ungefährlichen Abschlüssen kam. Marius Lamczyk netzte zur 3:2 Führung, die unmittelbar danach sofort wieder egalisiert wurde, unglaublich. Aber der SCH hatte noch ein Ass im Ärmel und das spielte Trainer Christopher Preiss in Form von Daniel Dombrowicz aus. Der wendige Edeltechniker vollendete eine scharfe Hereingabe von Peter Fuchs gekonnt zum 4:3 Siegtreffer. Pure Eskalation auf der Gästebank und wieder mal die Erkenntnis, dass herzschwache Menschen die Partien unserer Reserve meiden sollten.

SG BSV BW 22 Lengenfeld/ Stein – 1.SC 1911 Heiligenstadt – TSV Holtensen 3:4 (2:1)
SC Heiligenstadt
Jakob – Fuchs – Müller – Helbig – Schaar – Semper – L. Aschoff – Kobold – Bah – A. Aschoff – Lamczyk
Schiedsrichter
Müller
Zuschauer
Keine
Tore
0:1 A. Aschoff (7.), 1:1 (15.), 2:1 (37.), 2:2 Lamczyk (68.), 2:3 Lamczyk (88.), 3:3 (89.), 3:4 Dombrowicz (90.)

Sporttotal.tv