+++ Doppelmatchday +++

Bereits um 13 Uhr empfängt der gastgebende Tabellenführer den Tabellenvierten aus Weida. Das Prädikat Spitzenspiel ist hier sicherlich angebracht. Der Gast gewann die letzten vier Ligaspiele und wird entsprechend selbstbewußt im Gesundbrunnen auflaufen. Unsere Mannschaft strotzt aber ebenso vor Überzeugung und legte nach der 0:6 Klatsche bei Wismut Gera ebenfalls vier Siege am Stück auf das grüne Geläuf. Beeindruckend ist auch die bisherige makellose Heimbilanz und resultierend der Platz an der Sonne auf dem Tabellentableau. Personell werden Trainer Schneegans Boris Dragicevic, Alex Rohner, Georg Kränzel und der letztmalig gesperrte Christoph Sternadel fehlen.

🆚 SG SV 1875 Einheit Worbis

Um 15 Uhr tritt unsere Reserve zum schweren Auswärtsspiel bei der Einheit aus Worbis an. Bereits das Pokalspiel ging mit 0:3 auf dem engen Kunstrasen verloren. Auch diese Karte wird der Gastgeber wieder spielen und auf dem gewöhnungsbedürftigen kleinen Kunstrasen zum fußballerischen Tanz bitten. Die Preiss Elf konnte in den letzten Spielen nur mäßig überzeugen und will endlich eine Reaktion zeigen. Die Messlatte hierfür liegt äußerst hoch, aber vielleicht ist das gerade die Chance.

Sport frei! 👍🏻⚽💙🤍

+++ Reserve lässt Punkte liegen – Andre Kunze mit Doppelpack +++

Das hält man im Kopf nicht aus. So die Anmerkung zum Spielverlauf eines Heiligenstädter Fans beim Schlusspfiff. Ja und dieses Fazit kann man gar so stehen lassen, denn was sich heute in Deuna so abspielte, war zum Haare raufen. Viele individuelle Fehler prägten das Spiel beider Mannschaften und so war die erste halbe Stunde ein Tag des offenen Tores und für beide Sturmreihen ein Hochgenuss. Der SCH bekam nach einer wilden Phase die Partie in den Griff, wobei der Gastgeber angetrieben von Michael Wedekind Weißenborn immer wieder gefährlich Ansätze zeigte. In Hälfte zwei verflachte die Partie zusehends. Deuna konnte irgendwie nicht mehr und die Preiss Elf stand ihr in dem Fall in nichts nach. Aber dann lud der SCH gönnerhaft ein und bediente bei einem Querpass die heimische Sturmreihe. Michael Wedekind Weißenborn nahm dankend an und holte ein Foulelfmeter heraus den er selber verwandelte. Jetzt erwachte der Heiligenstädter Siegeswille wieder, aber David Haberzettel, Amat Ba und Markus Herold vergaben drei richtige Riesen zum Auswärtserfolg. Es ist wie es ist, Mund abputzen auch wenn es nach diesem Spiel heute sicher schwer fällt.

SV Grün-Weiß Deuna – 1.SC 1911 Heiligenstadt 3:3 (2:3)

SV Grün-Weiß Deuna
Lübke – Kachel – C. Reinhold – Dietrich – Gunkel – Preiß – H. Händly – M. Händly – Wedekind-Weißenborn – B. Helmschrodt (46. G. Reinhold) – Hellmuth (86. O. Helmschrodt)

SC Heiligenstadt
Pospischil – Herold – Lenz – Semper – Scherzberg (54. Wagner) – Rodenstock – Kunze (73. Weiß) – Helbig (85. Haberzettel) – Bah – Neuschl – Thunert

Schiedsrichter
Müller

Zuschauer
95

Tore
0:1 Kunze (9.), 0:2 Bah (20.), 1:2 Kachel (22.), 1:3 Kunze (24.), 2:3 Wedekind-Weißenborn (27.), 3:3 Wedekind-Weißenborn (75.FE)

+++ AUSWÄRTSSIEG!!! – SCH Streifzug geht weiter +++

Beeindruckend! Der 1. Sportclub 1911 Heiligenstadt siegt im vierten Spiel in Folge und zementiert seinen Platz an der Tabellenspitze. Dank eines überragenden Bennet Fröhlich konnte man gegen einen engagierten Gastgeber die Null zur Halbzeit halten und erzielte quasi aus dem Nichts die 1:0 Führung durch Alexander Aschoff. Gerade jener Fröhlich, als Vertretung des mit einer Rotsperre belegten Stammzeberus Sternadel, hielt in Hälfte eins auch die Unhaltbaren. In Hälfte zwei benötigte der SCH dann nicht mehr das Zutun vom Fußballgott und spielte im Stile einer derzeitigen Spitzenmannschaft ihren fußballerischen Stiefel runter. Leon Gümpel gelang zeitig nach dem Anpfiff zu Hälfte zwei das 2:0. Auch der Anschlusstreffer der Gastgeber zum 1:2 änderte am Ende nichts mehr am verdienten Auswärtssieg unserer Mannschaft. Auch das nehmen wir so mit und bleiben weiter demütig, aber ein bisschen gefallen tut es uns schon ganz oben in der Tabelle.

 


.
.
Spieldaten

SV Eintracht Eisenberg – 1.SC 1911 Heiligenstadt 1:2 (0:1)

SV Eintracht Eisenberg
Götze – Kane – Reinhardt (63. Uhl) – Brack – Wriske – Müller (63. Schäfer) – Mücke (75. Theil) – Staeps – Häring – Berger – Böhme

SC Heiligenstadt
Fröhlich – Rhöse – Aschoff – Henkel – Marx – Peric (65. König) – Stellmann – Gümpel (87. Lerch) – Möhlhenrich – Merfert – Dragicevic (39. Berger)

Schiedsrichter
Gäbler

Zuschauer
130

Tore
0:1 Aschoff (24.), 0:2 Gümpel (58.), 1:2 Schäfer (80.)

+++ Gerechte Punkteteilung auf dem Stelzenberg – Andre Kunze netzt erneut ++

Das geht so in Ordnung. Der SCH ringt den favorisierten Gästen einen Punkt ab. Andre Kunze egalisierte den Rückstand in der 53. Minute und schraubt sein Trefferkonto auf drei hoch.

1.SC 1911 Heiligenstadt – SG VfB 1922 Bischofferode 1:1 (0:1)

SC Heiligenstadt
Pospischil – Semper (85. L. Aschoff) – Scherzberg (54. Herold) – Lenz (Kobold) – Dombrowicz – Rodenstock – Kunze – Helbig – Bah – Neuschel – Hanusch

SG VfB 1922 Bischofferode
Blümel – Schmidt (72. Kellner) – Mosebach – Wiemuth – Zwätz – Stejskal – Böttcher (85. Wiemuth) – Klingebiel – Czosnyka – Zahnjel (11. Lemke) – Hurt

Schiedsrichter
Lang

Zuschauer
75

Tore
0:1 Stejskal (42.), 1:1 Kunze (53.)

+++ SCH gewinnt in einem spannenden Spiel gegen die Spielvereinigung Geratal. +++

Bilder zum Spiel gegen Spielvereinigung Geratal…

.

   
.
.
Spieldaten

1.SC 1911 Heiligenstadt – Spielvereinigung Geratal 3:2 (1:0)

SC Heiligenstadt
Sternadel – Köhler (73. Rhöse) – Aschoff – Henkel – Marx – Lerch (42. Fröhlich) – Peric – Thunert (61. Wilhelm) – Stellmann – Möhlhenrich – König

Spielvereinigung Geratal
Bradsch – Seeber (54. Paradies) – Linse – Sennewald – Linke – Thurau (82. Nanez) – Heyer – Kellner – Zachert – Wittke (54. Glatz) – Weidlich

Schiedsrichter
Drößler

Zuschauer
130

Tore
1:0 Aschoff (14.), 2:0 König (48.), 3:0 Möhlhenrich (48.), 3:1 Zachert (63.), 3:2 Thurau (71.)

+++++SCH will Tabellenthron verteidigen – 150. Besucher gewinnt Gutschein+++++

Am heutigen Samstag um 15 Uhr empfängt der Spitzenreiter der Thüringenliga den Tabellenvorletzten. Mit der Spielvereinigung aus Geratal hätten sicher die wenigsten in diesen Tabellenregionen gerechnet. Am vergangenen Spieltag setzte es für die Gäste eine 2:4 Niederlage gegen Westvororte. Die aktuelle Formkurve sollte aber keinen Anlass dazu geben die Mannschaft von Robin Keiner zu unterschätzen. Dafür steckt zuviel Qualität in der Mannschaft, aber unsere blau weißen Ballvirtuosen haben einen starken Lauf und wollen sicher nicht die Trendwende beim Gast „unterstützen“, sondern weiter nachlegen und die makellose Heimbilanz untermauern. Personell wird Trainer Simon Schneegans auf die verletzten Dragicevic und Merfert verzichten müssen. Fraglich sind weiterhin Gümpel, Peric, Thunert und Berger. Der Vorstand lobt dieses mal für den 150. Besucher einen 50 Euro Gutschein im renommierten Heiligenstädter Restaurant „Dolce Vita“ aus. Auch das beliebte Torwandschießen mit attraktiven Preisen ist noch ein Grund mehr Samstag den Gang in den Gesundbrunnen anzutreten.
### GEH ZUM FUSSBALL IN DEINER STADT ###

+++ Reserve siegt nach zähen Spielverlauf – Christoph Budnewski würdevoll verabschiedet +++

Was ein Ringen um die drei Punkte im Heiligenstädter Gesundbrunnen. Nach der Führung durch Routinier Thomas Lenz argumentieren die Gästen dagegen und lagen 2:1 in Führung, aber die Preiss Truppe bewies Moral und so netzte André Kunze (87.) und Markus Herold (89.) zum am Ende verdienten Heimsieg ein. Sicher war das heute kein Fussball aus der Feinkostabteilung, aber unsere Reserve belohnt sich für eine Menge Aufwand. Vor dem Spiel wurde eines der Gesichter der Reserve verabschiedet. Christoph Budnewski hängt nun endgültig die Fußballschuhe an den Nagel, wird aber dem SCH stets zur Seite stehen. Danke „Budde“ für dein geleistetes Lebenswerk beim SCH!!!

Spieldaten

1.SC 1911 Heiligenstadt – VFL Hüpstedt 3:2 (1:1)

SC Heiligenstadt
Fröhlich – Wagner (63. Herold) – Kobold – Semper – Strecker (55. Strecker) – Lenz (71. Aschoff) – Rodenstock – Kunze – Helbig (55. Bah) – Neuschl – Hanusch

VFL Hüpstedt
Schlichting – Funke (74. Kreisel) – Stöber – Gerbig – Kaufmann – Geißler (69. Ackermann) – Reinecke – Roth – Friedrich – Wegerich – Holbein

Schiedsrichter
Müller

Zuschauer
55

Tore
1:0 Lenz (21.), 1:1 Reinecke (28.), 1:2 Holbein (74.), 2:2 Kunze (87.), 3:2 Herold (89.)

+++ Spektakel Club Heiligenstadt siegt in Sonneberg und bleibt Spitzenreiter +++

Durch die Tore von Ivan Peric, Sebastian Möhlhenrich und Maximilian Henkel siegt der SCH 3:2 in Sonneberg. Gerade in der ersten Hälfte war es von beiden Mannschaften ein Spiel mit maximal offenen Visier und ein wahres Spektakel für die anwesenden Zuschauer. In Hälfte zwei beruhigte sich, in einem dann fortlaufend mittelprächtigen Thüringenligaspiel, die Szenerie und so blieb es am Ende bei einem verdienten Auswärtssieg unserer blau weißen Farben. Unterm Strich steht weiterhin die Tabellenführung und die Erkenntnis, dass wir auch die „dreckigen“ Spiele gewinnen können. Gute Heimfahrt Männer. Wir sind erneut außerordentlich stolz auf euch!

 

 

Spieldaten

SG 1. FC Sonneberg 04 – 1.SC 1911 Heiligenstadt – SV Schott Jena 2:3 (2:3)

SG 1. FC Sonneberg 04
Held – Horn (81. Jakob) – Michel – Hertel – Züllich – Walther – Schulz – Schreck – Hopf – Gottschalk – Pfeiffer (74. Pfeiffer)

SC Heiligenstadt
Sternadel – Köhler – Aschoff – Henkel – Marx – Lerch – Peric – Thunert (46. Rhöse) – Möhlhenrich – Merfert (80. Dragicevic) – König (56. Wilhelm)

Schiedsrichter
Linke

Zuschauer
105

0:1 Peric (7.), 0:2 Möhlhenrich (19.), 1:2 Gottschalk (24. FE), 1:3 Henkel (26.), 2:3 Hopf (34.)

+++ weiteste Auswärtsfahrt der Saison – SCH reist als Spitzenreiter nach Sonneberg +++

Heute spielt unsere I. Mannschaft beim Tabellenelften aus Sonneberg auf. Vorher begeht die Schneegans Truppe eine Reise quer durch Thüringen, die wohl zeitlich die drei Stunden Marke durchbrechen dürfte. Grund genug sich auch entsprechend zu belohnen und etwas Zählbares mit ins schöne Eichsfeld zu nehmen. Die Hürde dafür dürfte beim bisher heimwärts verlustpunktfreien Gastgeber hoch sein, aber die Schneegans Elf macht einen stabilen Eindruck und kann sich durchaus Hoffnungen auf Punkte machen. Personell hat sich die Lage etwas entspannt. Neben Robin Marx werden auch Adrian Wilhelm und Robert Merfert wieder im Kader stehen. Dagegen sind Kai Rhöse, Yannick Stellmann und der Langzeitverletzte Alexander Rohner weiter nicht dabei.

+++ Jawohl – SCH ringt Schott Jena nieder +++

Das macht Freude. Der SCH bleibt heimwärts weiterhin verlustpunktfrei und erklimmt zumindest für 24 Stunden den Tabellenthron. Capitano Sebastian Möhlhenrich versenkte fulminant in der 44. Spielminute zum siegbringenden Treffer. Aber es hätte bei weitem nicht nicht so spannend werden müssen, denn der SCH vergab mehrere klare Torchancen zur Ergebniserhöhung. Das ist dann aber auch Klagen auf ganz hohen Niveau. Unter Strich steht ein hochverdienter Heimsieg, der richtig Lust auf mehr macht. Wir sind stolz auf euch!!!! 👍🏻💪🏻💪🏻💪🏻💙🤍💙🤍💙🤍

Spieldaten

1.SC 1911 Heiligenstadt – SV Schott Jena 1:0 (1:0)

SC Heiligenstadt
Sternadel – Köhler – Aschoff – Henkel – Lerch (70. Schöneich) – Peric (87. Kränzel) – Thunert – Berger – Möhlhenrich – Dragicevic – König (90. Krohn)

SV Schott Jena
Glaser (46. Pfeil) – Grützner – Schönfeld – Neugebauer – Arnold (37. Weyd) – Gehrmann – Fischer – Körber (76. Schöppe) – Stauch – Hübner – Kuhn

Schiedsrichter
Storch

Zuschauer
105

Tore
1:0 Möhlhenrich (44.)