+++ Doppelmatchday +++

Bereits um 13 Uhr empfängt der gastgebende Tabellenführer den Tabellenvierten aus Weida. Das Prädikat Spitzenspiel ist hier sicherlich angebracht. Der Gast gewann die letzten vier Ligaspiele und wird entsprechend selbstbewußt im Gesundbrunnen auflaufen. Unsere Mannschaft strotzt aber ebenso vor Überzeugung und legte nach der 0:6 Klatsche bei Wismut Gera ebenfalls vier Siege am Stück auf das grüne Geläuf. Beeindruckend ist auch die bisherige makellose Heimbilanz und resultierend der Platz an der Sonne auf dem Tabellentableau. Personell werden Trainer Schneegans Boris Dragicevic, Alex Rohner, Georg Kränzel und der letztmalig gesperrte Christoph Sternadel fehlen.

🆚 SG SV 1875 Einheit Worbis

Um 15 Uhr tritt unsere Reserve zum schweren Auswärtsspiel bei der Einheit aus Worbis an. Bereits das Pokalspiel ging mit 0:3 auf dem engen Kunstrasen verloren. Auch diese Karte wird der Gastgeber wieder spielen und auf dem gewöhnungsbedürftigen kleinen Kunstrasen zum fußballerischen Tanz bitten. Die Preiss Elf konnte in den letzten Spielen nur mäßig überzeugen und will endlich eine Reaktion zeigen. Die Messlatte hierfür liegt äußerst hoch, aber vielleicht ist das gerade die Chance.

Sport frei! 👍🏻⚽💙🤍

+++ Reserve lässt Punkte liegen – Andre Kunze mit Doppelpack +++

Das hält man im Kopf nicht aus. So die Anmerkung zum Spielverlauf eines Heiligenstädter Fans beim Schlusspfiff. Ja und dieses Fazit kann man gar so stehen lassen, denn was sich heute in Deuna so abspielte, war zum Haare raufen. Viele individuelle Fehler prägten das Spiel beider Mannschaften und so war die erste halbe Stunde ein Tag des offenen Tores und für beide Sturmreihen ein Hochgenuss. Der SCH bekam nach einer wilden Phase die Partie in den Griff, wobei der Gastgeber angetrieben von Michael Wedekind Weißenborn immer wieder gefährlich Ansätze zeigte. In Hälfte zwei verflachte die Partie zusehends. Deuna konnte irgendwie nicht mehr und die Preiss Elf stand ihr in dem Fall in nichts nach. Aber dann lud der SCH gönnerhaft ein und bediente bei einem Querpass die heimische Sturmreihe. Michael Wedekind Weißenborn nahm dankend an und holte ein Foulelfmeter heraus den er selber verwandelte. Jetzt erwachte der Heiligenstädter Siegeswille wieder, aber David Haberzettel, Amat Ba und Markus Herold vergaben drei richtige Riesen zum Auswärtserfolg. Es ist wie es ist, Mund abputzen auch wenn es nach diesem Spiel heute sicher schwer fällt.

SV Grün-Weiß Deuna – 1.SC 1911 Heiligenstadt 3:3 (2:3)

SV Grün-Weiß Deuna
Lübke – Kachel – C. Reinhold – Dietrich – Gunkel – Preiß – H. Händly – M. Händly – Wedekind-Weißenborn – B. Helmschrodt (46. G. Reinhold) – Hellmuth (86. O. Helmschrodt)

SC Heiligenstadt
Pospischil – Herold – Lenz – Semper – Scherzberg (54. Wagner) – Rodenstock – Kunze (73. Weiß) – Helbig (85. Haberzettel) – Bah – Neuschl – Thunert

Schiedsrichter
Müller

Zuschauer
95

Tore
0:1 Kunze (9.), 0:2 Bah (20.), 1:2 Kachel (22.), 1:3 Kunze (24.), 2:3 Wedekind-Weißenborn (27.), 3:3 Wedekind-Weißenborn (75.FE)

+++ AUSWÄRTSSIEG!!! – SCH Streifzug geht weiter +++

Beeindruckend! Der 1. Sportclub 1911 Heiligenstadt siegt im vierten Spiel in Folge und zementiert seinen Platz an der Tabellenspitze. Dank eines überragenden Bennet Fröhlich konnte man gegen einen engagierten Gastgeber die Null zur Halbzeit halten und erzielte quasi aus dem Nichts die 1:0 Führung durch Alexander Aschoff. Gerade jener Fröhlich, als Vertretung des mit einer Rotsperre belegten Stammzeberus Sternadel, hielt in Hälfte eins auch die Unhaltbaren. In Hälfte zwei benötigte der SCH dann nicht mehr das Zutun vom Fußballgott und spielte im Stile einer derzeitigen Spitzenmannschaft ihren fußballerischen Stiefel runter. Leon Gümpel gelang zeitig nach dem Anpfiff zu Hälfte zwei das 2:0. Auch der Anschlusstreffer der Gastgeber zum 1:2 änderte am Ende nichts mehr am verdienten Auswärtssieg unserer Mannschaft. Auch das nehmen wir so mit und bleiben weiter demütig, aber ein bisschen gefallen tut es uns schon ganz oben in der Tabelle.

 


.
.
Spieldaten

SV Eintracht Eisenberg – 1.SC 1911 Heiligenstadt 1:2 (0:1)

SV Eintracht Eisenberg
Götze – Kane – Reinhardt (63. Uhl) – Brack – Wriske – Müller (63. Schäfer) – Mücke (75. Theil) – Staeps – Häring – Berger – Böhme

SC Heiligenstadt
Fröhlich – Rhöse – Aschoff – Henkel – Marx – Peric (65. König) – Stellmann – Gümpel (87. Lerch) – Möhlhenrich – Merfert – Dragicevic (39. Berger)

Schiedsrichter
Gäbler

Zuschauer
130

Tore
0:1 Aschoff (24.), 0:2 Gümpel (58.), 1:2 Schäfer (80.)