Vorbericht: FC Eisenach – 1. SC 1911 Heiligenstadt

+++++Mit Respekt und Selbstvertrauen nach Eisenach++++

Am kommenden Samstag tritt der SCH im Wartburgstadion an. Der dort beheimatete FC Eisenach hat sich den Saisonstart sicher etwas anders vorgestellt, denn mit drei Punkten rangiert man in den Niederungen der Tabelle. Allerdings musste die Elf von Trainer Michael Offenhaus im Sommer einen immensen personellen Umbruch verkraften. Langsam stabilisiert sich das Team, was der nicht mehr unbedingt für möglich gehaltene Punktgewinn, schließlich lag man zwei Minuten vor Schluss noch 0:2 zurück, am letzten Samstag gegen den FC Fahner Höhe beweist. Die Heiligenstädter sind also gewarnt und werden das Spiel mit dem nötigen Respekt, aber trotzdem mit einer entsprechenden Portion Selbstvertrauen angehen. Fehlen wird erneut G. Thunert, der ein weiteres Mal aus beruflichen Gründen verhindert ist. Auch von den Langzeitverletzten gibt es nicht viel Neues zu vermelden. Insofern ähnelt das Aufgebot dem der Vorwoche. Mindestens einen Punkt wollen die Kurstädter aus der Katzenaue mitbringen. Im Vorjahr gingen beide Spiele gegen den FCE verloren. Dieses Szenario soll sich auf keinen Fall wiederholen. Wenn jeder einzelne SCH-Spieler mit der richtigen Einstellung und dem entsprechenden Engagement am Samstag seine Aufgabe erfüllt, ist ein positives Ergebnis im Bereich des Möglichen. Dann hätte man noch mehr Selbstvertrauen für die kommenden Wochen der Wahrheit.

A.M.