Vorbericht: 1. SC 1911 Heiligenstadt – SV 1879 Ehrenhain e.V.

+++++Zweites Heimspiel der jungen Saison – Kapitän Möhlhenrich entscheidet über Einsatz+++++

Nach fünf Wochen darf der SCH endlich mal wieder im heimischen Gesundbrunnenstadion antreten. Gegner am kommenden Samstag um 15:00 Uhr ist der SV 1879 Ehrenhain. Die Ostthüringer kommen als Tabellenvorletzter in die Kurstadt, was allerdings kein Grund für die Heiligenstädter sein darf, das Spiel auch nur mit einem Prozent weniger Engagement anzugehen. Erstens war Ehrenhain in den letzten Jahren immer ein unangenehmer Gegner in der Eichsfeldhauptstadt und zweitens können zu diesem Zeitpunkt der Saison noch keine eindeutigen Schlüsse über die wahre Leistungsfähigkeit der einzelnen Verbandsligisten gezogen werden.
Von der Favoritenrolle wird sich der Gastgeber in diesem Spiel aber wohl nicht freisprechen können und diese nimmt das SCH-Team auch gerne an. Schließlich hat man sich die Tabellenposition mit engagiertem Fußball erarbeitet.
Ohne G. Thunert, der aus beruflichen Gründen fehlen wird, und ohne
E. Wiedenbruch, der nach seinem Platzverweis nicht spielen darf, bleibt die personelle Situation angespannt. Gerade Giulian Thunerts Abwesenheit ist problematisch. Schließlich war er mit seinen überzeugenden Leistungen eine wertvolle Stütze in den ersten Saisonspielen. Weiterhin fehlen die Langzeitverletzten Manuel Lubojanksi, Perić Ivan und Nico Berger. Die beiden letzteren befinden sich aber schon im Aufbautraining. Ob Sebastian Möhlhenrich bereits wieder auf den Platz zurückkehren kann, wird sich zeigen. Der erfahrene Kapitän kennt seinen Körper am besten und entscheidet daher selbst, ob er spielt oder nicht. Aber egal wer aufläuft bzw. auflaufen kann, die drei Punkte sollen im Eichsfeld bleiben, denn der SCH will seinem Fußballpublikum einen kurzweiligen Nachmittag bieten und hofft dabei auf die entsprechende Unterstützung.

A.M.