Spielbericht: FC Wacker 14 Teistungen – 1. SC 1911 Heiligenstadt 0:0

Zwei starke Torhüterleistungen sorgen für ein torloses Remis in einem kurzweiligen Derby. Das Spiel hätte gut und gerne auch 3 zu 3 ausgehen können, aber sowohl der für Teistungen spielende Baran als auch der Heiligenstädter Sternadel ließen sich einfach nicht überwinden, glänzten mit teilweise spektakulären Paraden.
Der Gastgeber agierte betont defensiv, versuchte es mit langen Bällen oder im schnellen Umkehrspiel. Dabei taten sich der spielstarke Mariusz Wolanski und der omnipräsente Maciej Wolanski hervor.
Den Heiligenstädtern, die eindeutig mehr Spielanteile besaßen, gelang es nicht häufig genug, ihre Offensivaktionen zielstrebig zu Ende zu spielen. Trotz dem hatte allein Alexander Rohner zweimal die Möglichkeit sein Team in Führung zu bringen. Die beste Chance in der ersten Spielhälfte für den Gastgeber hatte David Lindemann, aber auch er blieb erfolglos.
In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Die beiden SCH-Angreifer Rohner und Wilhelm ließen gute Gelegenheiten liegen. Auf der anderen Seite blieb Sternadel zweimal spektakulär in der eins gegen eins Situation gegen den auffälligen Maciej Wolanski Sieger. So blieb es bei einem gerechten Unentschieden in einem Spiel, welches für die Zuschauer, trotz der fehlenden Tore, sicher nie langweilig war.

Für den SCH spielten:
C. Sternadel, M. Henkel, M. Hanusch (E. Wiedenbruch), M. Heinevetter, J. Hausner, R. Merfert (S. Schäfer), G. Kränzel , G. Thunert, A. Rohner, M. Lerch,
A. Wilhelm (D. Döllmann)

A.M.