Vorbericht: FSV Martinroda – 1. SC 1911 Heiligenstadt

+++++Merfert Elf reist stark dezimiert zum Tabellenzweiten++++

Stark dezimiert tritt der SCH am kommenden Samstag um 15:00 Uhr im schmucken Sportpark von Martinroda an. Mit Peric, Wilhelm, Dragicevic, Hausner, Möhlhenrich muss gleich eine ganze Reihe von Stammkräften ersetzt werden und auch hinter einigen anderen Akteuren sind die Fragezeichen noch nicht endgültig ausradiert. Es gibt sicher bessere Voraussetzungen, wenn es gegen den Tabellenzweiten geht.
Martinroda ist, genau wie der SCH, mit zwei Siegen in die Saison gestartet. Aus dem Team von Neu-Trainer Robert Fischer führen zwei Akteure die Torjägerliste an, wobei mit Serdar Suliman der zurzeit wahrscheinlich stärkste Spieler der Thüringenliga ganz vorne steht.
Trotz der personell angespannten Situation, werden die Heiligenstädter selbstbewusst in die Partie gehen. Mit sechs Punkten im Rücken hat man auch keinen Grund, sich zu verstecken. Einsatzbereitschaft und Willensstärke vorausgesetzt, dann kann man in der Thüringenliga jedem Gegner Paroli bieten. Das soll am Samstag auch Martinroda zu spüren bekommen. Wozu es dann am Ende reicht, wird sich zeigen. Mit einem Punktgewinn wären die Kurstädter durchaus zufrieden.

A.M.