F1 beendet tolle Saison als Vizemeister des Fußballkreises

+++ Punktgleichheit mit Kreisoberligameister Union Mühlhausen +++ Torverhältnis entscheidet die Meisterschaft +++ 2:5- Niederlage beim Lokalrivalen SC Leinefelde +++

So knapp davor…. Natürlich war da am Ende Traurigkeit und Enttäuschung bei den Kindern der Heiligenstädter U9 – schließlich lag die Mannschaft bis Mitte der 2. Halbzeit des letzten Saisonspiels beim Stand von 1:1 gegen den Lokalrivalen SC Leinefelde noch auf Meisterschaftskurs…
Doch mit etwas Abstand zum dann doch verloren gegangenen Nachbarschaftsduell kann man sagen, das durch diese erste Niederlage in der Kreisoberliga-Endrunde nicht die Meisterschaft verloren wurde, sondern mit der tollen, zu Beginn der Saison nicht absehbaren Entwicklung und Leistung der Mannschaft die Vizemeisterschaft gewonnen wurde!
Lokalderby ist eben Lokalderby – auch schon in der F-Jugend!
Die Leinefelder ließen von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie es dem Rivalen aus der Nachbarstadt nicht einfach machen würden, den zur Sicherung der Meisterschaft noch benötigten Punkt einzufahren. Schwung – und druckvoll nahmen sie das Heiligenstädter Tor unter Beschuss und brachten Torhüter Louis-Paul Preiss und seine Vorderleute Luis Deppe und Joline Götzel ein ums andere Mal in Bedrängnis. Gleichzeitig nahmen sie bei den Gegenangriffen unserer Mannschaft die Sturmspitzen Mika Lehmann und Nils Gross geschickt aus dem Spiel, in dem sie sie nach aussen abdrängten und so vom eigenen Kasten fern hielten.
Durch ihren Angriffswirbel zwangen die Leinefelder Kinder zudem die Heiligenstädter Mittelfeldspieler Salomon Hildebrandt, Merlin Kraushaar und Clemens Vogel in die Defensive, Impulse nach vorne konnten da kaum gesetzt werden. So fiel in der 15. Spielminute die verdiente Führung für Leinefelde.
Nach der Halbzeit rissen die 1911er zunächst das Spiel an sich – und die Mannschaft belohnte sich in der 24. Spielminute mit dem Ausgleich durch einen unhaltbaren Weitschuss von Clemens Vogel. In der Phase darauf erspielten sich die SCH-Kids zwei weitere klare Torchancen: Robin Behnke hämmerte den Ball ans Lattenkreuz und Landogar Höcke verpasste in aussichtsreicher Position nur knapp. Es sah so aus, als ob der SCH-Express Fahrt aufnehmen würde. Auch die mitgereisten Eltern waren begeistert…
Doch dann kippte das Spiel erneut. Nun drückte wieder Leinefelde und erzielte drei Treffer innerhalb kürzester Zeit. Unser Fussballnachwuchs warf sodann alles nach vorne. Kurzzeitig keimte neuer Mut und die Hoffnung auf ein glückliches Ende in Form eines Unentschieden auf, als Nils Gross einen Alleingang von der Mittellinie erfolgreich zum 4:2 abschloss. Doch der postwendend erzielte Treffer zum 5:2 beendete die Meisterschafts- träume, da im Parallelspiel Union Mühlhausen durch einen Dreier in Dingelstädt in der Tabelle nach Punkten gleichzog und aufgrund der besseren Tordifferenz schlussendlich doch noch seiner Favoritenrolle in der Kreisoberliga-Endrunde gerecht wurde.
Für unsere Talente bleibt die Gewissheit eine tolle Saison gespielt zu haben, in 19 Meisterschaftsspielen nur 2x verloren zu haben, beste F- Juniorenmannschaft des Eichsfeldes zu sein und dem verdienten Meister aus Mühlhausen in dessen 17 Saisonspielen die einzige Niederlage zugefügt zu haben.
Daher heißt es nun nicht enttäuscht, sondern stolz aufs Erreichte zu sein, in der E- Jugend weiter zu machen, zu lernen und zu üben. Dann wird diese Mannschaft gemeinsam noch viele Erfolge feiern können!
Das Lokalderby in Leinefelde bestritten: Louis-Paul Preiss, Luis Deppe, Salomon Hildebrand, Landogar Höcke, Merlin Kraushaar, Joline Götzel, Clemens Vogel (1 Tor), Nils Groß (1 Tor), Mika Lehmann und Robin Behnke.
Der gesamte erfolgreiche Kader der Saison 2016/17 und die Abschlusstabelle sind zu sehen unter http://www.sc1911-heiligenstadt.de/sektionen/fussball/f1-junioren

IMG-20170527-WA0020