F1-Junioren: Finale der Hallenkreismeisterschaft erreicht!

Mit einer souveränen Turnierleistung in der Zwischenrunde der Futsal-Hallenkreismeisterschaft qualifizierte sich unsere F1 gestern in Worbis unangefochten für die am 18. Februar in Leinefelde ausgetragene Finalrunde des Fußballkreises EIC/UH.

Der Turnierstart gegen die SG Sonnenstein verlief allerdings etwas holprig: Der SCH – Nachwuchs geriet überraschend früh mit 0:1 in Rückstand, da die Abstimmung innerhalb der Mannschaft noch nicht passte und zu zaghaft, ja nahezu ängstlich agiert wurde. Eine schöne Einzelaktion von Laurenz Fiedler zum 1:1 –Endstand verhütete eine Auftaktniederlage!

Von vornherein war ein Dreikampf zwischen den Jungkickern aus Worbis, Arenshausen und Heiligenstadt um die zwei zu vergebenden Plätze im Finalturnier erwartet worden. Da die beiden Mitfavoriten ihre Auftaktspiele sicher gewannen, hatte das zweite Spiel der 1911er gegen Einheit Worbis bereits einen „Alles oder nichts“- Charakter. Ein Sieg musste her!

Anfänglich zeigte sich erneut die Nervosität  und Zaghaftigkeit aus dem Auftaktmatch gegen Sonnenstein. Nach einigen Minuten bekamen die SCH-Kids jedoch merklich mehr Zugriff auf das Spiel – auf einmal war das Vertrauen in die eigene Stärke wieder da!

Doch es bedurfte noch einer engagierten Einzelaktion, bevor die Mannschaft endgültig die Oberhand im Spiel erlangen sollte: Clemens Vogel erkämpfte sich den Ball, setzte sich gegen die Worbiser Abwehr durch und schob entschlossen mit links zur umjubelten 1:0 – Führung ein.

Von da ab lief alles wie am Schnürchen; Torwart Louis-Paul Preiss und seine Vorderleute Luis Deppe, Lukas Trümper und Joline Götzel hielten den nun folgenden Angriffen der Wipperstädter souverän stand, das Mittelfeld setzte die Stürmer mehr und mehr aussichtsreich in Szene. Mika Lehmann netzte schließlich zum entscheidenden 2:0-Endergebnis ein.

Mit toller mannschaftlicher Geschlossenheit wurde dann auch das richtungsweisende – weil aufgrund der Tabellenkonstellation unbedingt zu gewinnende – Match gegen die F-Junioren aus Breitenworbis geführt. Schnell stand es durch Tore von Mika Lehmann (2) und Landogar Höcke 3:0 für „die Blauen“ aus Heiligenstadt.

Auch durch das zwischenzeitliche Gegentor der Breitenworbiser ließen sie sich nicht beirren und spielten Torchance um Torchance heraus. Salomon Hildebrandt, Laurenz Fiedler und Clemens Vogel mit einem Pfostenknaller setzten hierbei die Akzente. Mika Lehmann war es dann vorbehalten, das Tor zum 4:1 –Endstand zu erzielen.

Auch das abschließende Spiel gegen Arenshausen versprach Spannung; zum Weiterkommen war mindestens ein Unentschieden vonnöten – zudem hatten die Arenshäuser mit einem Sieg selbst noch die Chance das Finalturnier in Leinefelde zu erreichen.

Doch unsere F1-ler bewiesen, dass die Mannschaft mittlerweile auch taktische Vorgaben des Trainertrios Deppe/Hildebrandt/Vogel umzusetzen vermag: Durch konsequentes Pressing wurde der Spielmacher der Arenshäuser – Ramon Eberhardt –  komplett aus dem Spiel genommen. Er konnte somit nicht wie üblich weite Pässe auf die einzige Sturmspitze des Gegners – Lukas  Bolz – spielen, wodurch dieser wirkungslos blieb. Gleichzeitig ergaben sich hierdurch Freiräume, welche die Mannschaft bereits frühzeitig konsequent gewinnbringend durch herrliche Tore von Torjäger Mika Lehmann (2) und Laurenz Fiedler nutzte.

Somit stand unsere U9 am Ende als Sieger dieses Qualifikationsturniers fest! Einheit Worbis qualifizierte sich als Zweiter für die Endrunde.

Das Finale am 18. Februar mit jeweils vier Teilnehmern aus dem Unstrut-Hainich-Kreis (Union Mühlhausen, SV Hainich Heyerode, SV Thamsbrück, FSV 1921 Herbsleben) und dem Eichsfeld (SV 1893 Niederorschel, SC Leinefelde, SV Einheit 1875 Worbis, 1. SC 1911 Heiligenstadt) verspricht spannende Duelle auf absoluter Augenhöhe….

 

Die SCH –Kids sind in Vor-und Zwischenrunde in sieben Spielen bisher ungeschlagen (5 Siege, 2 Unentschieden, 17:4 Tore).

 

Zum Aufgebot in Worbis gehörten: Louis-Paul Preiss, Lukas Trümper, Luis Deppe, Joline Götzel, Salomon Hildebrandt, Landogar Höcke (1 Tor), Laurenz Fiedler (2), Clemens Vogel (1), Mika Lehmann (6).

04_698BF9F3 03_2662873A 02_482DA6DD