Mario Kunze der Elferheld – Reserve gewinnt auswärts zum vierten mal

Spielbericht: VfB 1922 Bischofferode – 1. SC 1911 Heiligenstadt II 1:2 (1:1)

„So ein Spiel ist das was den Fussball ausmacht.“ Trainer Ralf Schäfer war nach dem 2:1 Sieg seiner Elf immer noch voller Euphorie, denn was da heute in Bischofferode von unserer II. Mannschaft auf den regennassen Platz gearbeitet wurde, verzückte nicht nur Trainer Schäfer.
In einer Partie die hauptsächlich vom offenen Schlagabtausch in Hälfte eins geprägt war, ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung, ehe Torjäger Andre Kunze mit seinem siebten Saisontor zwei Minuten später ausglich. In Hälfte zwei agierte unsere Mannshcaft mit viel Geduld und diese geduldige Spielweise wurde in der 69. Minute belohnt als Christian Schaar die blau weißen Farben in Führung brachte. Dem Gastgeber fiel nach dem Rückstand nicht mehr viel ein bis zur 93. Minute. Steven Schäfer versuchte den Bischofferöder Angreifer regelwidrig am Torschuss zu hintern, folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Die Ausführung des Strafstoß war die letzte Aktion in diesem Spiel. Der Fokus war nun auf Keeper Mario Kunze gerichtet und Kunze zeigte seine ganze Klasse und parierte den Elfmeter großartig. Dann war Schluss und die Freude im SCH Lager war kaum zu bremsen. Leider teilten einige Zuschauer aus Bischofferode die Freude nicht und wurden nicht nur verbal ausfällig. Die Gemüter beruhigten sich aber relativ schnell. Unsere Elf zementiert mit dem vierten Auswärtssieg der Saison den dritten Tabellenplatz und zeigte eine mehr als starke kollektive Leistung!
Weiter so Männer!