Verbandsliga-Vorbericht: SCH – Martinroda

Tabellenschlusslicht zu Gast auf dem Stelzenberg – Merfert will nächsten Dreier nachlegen

Am morgigen Samstag um 15:00 Uhr trifft unsere I. Mannschaft auf den FSV Martinroda und ist auf Grund der aktuellen Tabellenkonstellation leicht favorisiert, denn mit dem Gast aus dem Geratal kommt der Tabellenletzte in die Kreisstadt des Eichsfelds (Das soll bitte auch in Zukunft so bleiben!!! Beste Grüße nach Erfurt). So nun weiter mit dem Sportlichen. Der FSV hat seit nun mehr 6 Spielen keine Punkte mehr einfahren können. Der letzte und einzige Saisonsieg datiert vom 2. Spieltag beim 3:2 gegen Schweina. Mit 1:2 musste man sich am vergangenen Spieltag Motor Altenburg geschlagen geben und schwenkt seitdem die rote Laterne der Liga.

Unsere Elf ist nach drei ungeschlagenen Spielen im Soll und hätte mit ein wenig längerem Atem bei den letzten beiden Remis durchaus mehr Punkte auf dem Konto haben können. In beiden Begegnungen fiel der Ausgleich jeweils in der Schlussphase. Dies soll aber bei weitem keine Kritik an unserer jungen Elf bedeuten. Es ist beeindruckend wie Trainer Merfert mit seinem Team aus ehemaligen A Junioren und dem einen oder anderen „alten“ Hasen in der Liga besteht. Mit einem weiteren Erfolg am Samstag würde man sich im Mittelfeld der Liga etablieren. Personell sieht die Situation entspannt aus. Bis auf die Langzeitverletzten und dem gesperrten Boris Dragicevic sind alle Mann an Bord und streben den Sieg vor heimischer Kulisse an.

Auf geht´s!